•  
  •  

Die einzigartigeTagesstätte für Menschen mit Demenz bietet in Grabs eine einmalige Atmosphäre im familiären Rahmen. In dem etwas altmodischen Ambiente im Haus und dem grossen Gemüse-, Kräuter- und Beerengarten fühlen sich Menschen mit Demenz ab dem ersten Moment wohl. 

Der erste Schritt für Sie als Angehörige braucht wiederum Kraft (wir helfen Ihnen dabei), aber Sie werden sehen, dass es sich lohnt. 

Bereits einen Tag pro Woche bringt sofort eine spürbare Entspannung der Situation. Die Resultate werden Sie überwältigen. Einerseits geniesst ihr Angehöriges Momente der gemütlichen Gesellschaft mit Beschäftigung, Spiel und Gesang, andererseits können Sie aufatmen. Unsere Erfahrung ist, dass die meisten Angehörigen zu Beginn jeweils nur schlafen. Einfach nur da sein, ohne dauernd an die Überwachung des Kranken denken zu müssen, bedeutet enorm viel.

Frühzeitig für Entlastung sorgen, um solange wie möglich Zuhause leben zu können

Mit einem Aufenthalt im Zentrum Wiitsicht an einem oder zwei Tagen pro Woche können wir Sie als pflegende Angehörige wirkungsvoll entlasten, so ist es möglich den Verbleib zu Hause zu verlängern.

Der Tag im «Wiitsicht» ist geprägt unter anderem vom Aufenthalt im Freien, feinem Essen und Trinken, dem gemütlichen Zusammensitzen mit Singen oder mit Arbeiten in der Küche, dem Garten oder der Kunstwerkstatt. 

Unser Credo lautet: Wir passen die Umwelt dem Erkrankten an und nicht umgekehrt. Wir begegnen ihm mit Respekt und Verständnis und versuchen uns in die Welt des an Demenz erkrankten Menschen einzufühlen.

Die Finanzierung ist genau gleich wie im Pflegeheim, das heisst, dass ein Teil der Pflegekosten von der Krankenkasse und von den Gemeinden übernommen wird. Für Bezüger von Ergänzungsleistungen werden die ungedeckten Kosten von der AHV übernommen.

Demenzgerechtes Haus und demenzgerechter Garten, alles rollstuhlgängig

Für Menschen mit Demenz ist es von grösster Bedeutung den Alltag in einem ruhigen akzeptierenden Umfeld zu verbringen und der gefahrenfreie Spaziergang im Freien bringt ihnen ein hohes Mass an Selbständigkeit. Mit einem Haus, das mit Möbeln aus der Jugendzeit der Erkrankten ausgestattet ist und einer, nach heutigen Erkenntnissen, demenzgerechten Gartenanlage bietet das «Zentrum Wiitsicht» optimale Bedingungen dafür.

Wir bieten eine Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz von Montag bis Donnerstag an.

Der Tag beginnt mit einem gemütlichen Zweitfrühstück. Bis zum Mittagessen vergeht die Zeit mit einem Spaziergang im Garten, Mithilfe beim Essen zubereiten oder anderen Tätigkeiten.

Nach dem Mittagessen ist ein Nickerchen angesagt oder ein Spaziergang ganz wie gewünscht. Nachmittags stehen verschiedene Möglichkeiten an, sei es Gartenarbeit, Handarbeiten, Arbeit in der Werkstatt, Künstlerisches wie Malen und Töpfern oder Musik, Singen und Bewegung. Wir achten darauf, dass immer genügend getrunken und gegessen wird.

- s' gibt Capuns------mmhhhmmm...


Niemand kommt zu uns in die «Tagesstätte», das riecht nach ins Heim gehen müssen.....

Kein Gast von uns kommt zu uns offiziell in die Tagesstätte, dieses Wort kann niemand einordnen, es macht nur Angst, vor allem grosse Angst, dass man ins Heim muss und da ist der Widerstand verständlicherweise vorprogrammiert. 

Zu uns kommt man zum Beispiel, sozusagen einmal die Woche, damit die Ehefrau in die Therapie kann und nicht kochen muss. Oder einfach in den Männerstamm, einen Ort, wo man mal etwas Anderes als mit seiner Frau reden kann über Militär oder so. Oder Einige kommen zu uns, um uns bei der Arbeit in der Küche oder Garten zu helfen. Oder jemand kommt zu uns zum wöchentichen Singen oder Turnen (das alles machen wir sowieso immer).

Das Wichtigste ist, dass man bei der Bedarfsklärung einen «Schlüssel» findet, wo man den Erkrankten abholen kann. Auch ganz wichtig ist die Unterstützung des nächsten pflegenden Angehörigen (meist Ehepartner oder Kinder). Sie sind oft schon so erschöpft, durch die 24- stündige Betreuung, dass ihnen die Kraft fehlt für das Organisieren der Hilfen.

Mit dem Fahrdienst geht es oft besser
Die Tagesstätte ist jeweils von Montag bis Donnerstag tagsüber geöffnet. Als sehr wertvoll erweist sich der Fahrdienst (Einzugsgebiet: das ganze Werdenberg/ Sarganserland sowie das Fürstentum Liechtenstein), der von Taxi Gartmann in Buchs ausgeführt wird. Das Abholen mit dem Taxi nimmt vor allem den pflegenden Angehörigen die Entscheidung ab (die Erkrankten finden nämlich, dass es nicht nötig sei, sie können ja noch sehr gut auch alleine zu Hause sein, wenn das pflegende Angehörige weggehen möchte) und es bringt dem Angehörigen mehr Zeit für die Erholung.

Unverbindliche Besichtigung der Tagesstätte
Sehr gerne zeigen wir interessierten Angehörigen und ihren erkrankten Familienmitgliedern das Zentrum Wiitsicht. Man kann sich ein präziseres Bild machen, wenn man es direkt sieht und die einmalige Atmosphäre wahrnehmen kann. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin: 081 771 50 01.

*********************************************************************************************************************


Benji, 27.01.2012

......Ich kann dazu nur sagen, dass es mir hier einigermassen gefällt, so mit Therapie und so, das sagt mir natürlich nichts, doof ist einfach, dass alle immer so ein Theater machen, dass ich nichts vom Essen der Anderen abbekomme, dabei was ist schon dabei....

Im Frühling 2012 konnten wir endlich verwirklichen, was wir uns seit Beginn der Tagesstätte wünschen. Einen Hund als «Therapeut», ja das ist jetzt schon etwas hoch gegriffen, aber es ist tatsächlich so, dass Hunde eine therapeutische Wirkung auf Menschen ausüben. Im Besonderen auf Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Durch die Krankheit gehen viele kognitive Fähigkeiten verloren, die Fähigkeit Gefühle zu empfinden bleibt immer. Wir haben uns für einen Labradoodle entschieden, dies ist eine Kreuzung zwischen Labrador-Retriever und Grosspudel. Ihr Charakter wird beschrieben als: anpassungsfähig, lernfreudig, einfühlsam, mit einem einzigartigen Charme, ohne Aggressionen. Allein schon die Vorbereitungsarbeiten haben alle Gäste beschäftigt und  sehr interessiert. Die Besitzer sind Raimann’s.



image-1812503-9323560670903a5ffff810ea426365.JPG


Herzlich Willkommen im Zentrum Wiitsicht


image-8253857-malen_grabs.w640.JPG
image-8253854-küche_grabs.w640.JPG
image-8253842-haus_grabs.w640.JPG
image-8253851-kontakt_grabs.w640.JPG


hier einige Eindrücke von der Tagesstätte Zentrum Wiitsicht

ZENTRUM WIITSICHT    -    9472 GRABS    -    081 771 50 01    -   margrit.raimann@wiitsicht.ch